Am 24.10. empfing Ulrike Margraf Mitglieder des SPD Ortsvereins Melle. Die Delegation kam mit gut vorbereiteten Fragen und großem Interesse, um sich über die Arbeit, Aufgaben und Schwierigkeiten der Tafel Melle informieren zu lassen. Ein für beide Seiten anregender Austausch und ein wichtiger Schritt, um die Anliegen der Tafel auf kommunaler Ebene mehr in den Fokus zu rücken!

Die Vertreter des SPD Ortsvereins mit Ulrike Margraf, vierte von links.

Ein herzliches Dankeschön

im Namen aller Tafelkunden geht an die Betriebsangehörigen der Firma Avient in Melle.

Sie haben gesammelt und der Tafel eine großzügige Spende übergeben.

Diese wird zielgerichtet eingesetzt, um den Bedarf an dringend benötigten Artikeln zu decken.

Danke für diesen Einsatz!

Am 26.10. fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Zentraler Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstands. Nach den Berichten des Vorstands durch Ulrike Margraf und der Kassenwartin Maria Krause erteilten die Mitglieder beiden einstimmig Entlastung.

Für den Vorsitz kandidierte Andreas Leder. Die bisherige erste Vorsitzende Ulrike Margraf, die die Tafel seit 2019 leitete und sie mit viel Engagement durch die schwierigen Coronajahre und die Zeit des Flüchtlingsstroms aus der Ukraine führte, kandidierte für den Posten der stellvertretenden Vorsitzenden.

Beide wurden quasi einstimmig gewählt, wie auch die vier weiteren Personen des Vorstands Maria Krause als Kassenwartin, Christa Hilker als Schriftführerin, Angelika Siekmann und Nikolaus Bergmann als Leiter der Außenstellen Bünde und Rabber.

Andreas Leder bedankte sich bei den Anwesenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und dankte Ulrike Margraf im Namen aller Mitglieder mit einem Blumenstrauß und einem Event-Gutschein für die engagierte Arbeit der vergangenen vier Jahre.

Gedankt wurde auch Christa Lemme, Gisela Vossel, Siegrid Speckmann, Dorothee Kapitza und Monika Flaßpöhler, die seit der Gründung im Jahr 1998 als aktive Mitglieder dem Verein angehören. Sie erhielten bereits auf dem Sommerfest für 25 Jahre Mitgliedschaft je einen Blumengruß.

Der ehemalige Vorstand: Ulrike Margraf, jetzt zweite Vorsitzende, Maria Krause, Kassenwartin, Nikolaus Bergmann für die Außenstelle Rabber und Christa Hilker, Schriftführerin.  Es fehlen Wolfgang Koch, ehemals zweiter Vorsitzender, und Angelika Siekmann für die Außenstelle Bünde.

Zahlreiche Mitglieder waren erschienen …

… und lauschten konzentriert den Berichten des Vorstands..

 

Die Kassenwartin Maria Krause präsentiert den Rechenschaftsbericht und stellt  ihn zur Abstimmung.

 

Ulrike Margraf lässt über zwei Satzungsänderungen abstimmen.

Theo Gieseking, der Mitarbeiter im Hintergrund, sorgt für die reibungslose Projektion der Dateien.

 

Ehrung für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft

(von links nach rechts) Christa Lemme, Gisela Vossel, Siegrid Speckmann, Dorothee Kapitza und Monika Flaßpöhler.

Andreas Leder, der neugewählte Vorsitzende der Tafel Melle, bedankt sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und …

… dankt der neu gewählten zweiten Vorsitzenden Ulrike Margraf für vier Jahre engagierte Arbeit.

 

Henning Sahnwaldt, gemeinsam mit seinen Kollegen Sven und Kai Hollmann, Sebastian Otte, Marco Fiebich und Dennis Wittkötter, die ebenfalls mit VGH-Vertretungen in Melle niedergelassen sind, übergab eine Spende in Höhe von 2.000 Euro an die Tafel Melle.

„Die VGH Versicherungen sind als öffentlich-rechtliches Unternehmen aus Tradition und Überzeugung seit über 270 Jahren dem Gemeinwohl verpflichtet“, so Sahnwaldt, „und als regional verwurzelte Vertreter stehen wir Melle und den Menschen vor Ort zur Seite.“

Foto: privat

Übergabe der 2.000 Euro Spende an die Tafel: VGH-Vertreter (v.l.n.r.)
Henning Sahnwaldt, Marco Fiebich, Sven Hollmann und Dennis Wittkötter,
 in der zweiten Reihe: Christa Hilker, Schriftführerin und Ulrike Margraf, Vorsitzende der Tafel Melle e. V.

Ein herzliches Dankeschön an die vier Meller VGH Vertretungen für diese Spende,

Geld, das dort ankommt, wo es gebraucht wird.

Die Meller Kirchengemeinden haben anlässlich des Erntedankfestes zu Spenden für die Meller Tafel aufgerufen. Es wurden Körbe aufgestellt, in die Gottesdienstbesucher Obst und Gemüse aus ihrem Garten, haltbare Lebensmittel und Geldspenden legen konnten. Auch Vereine, Freundeskreise und Privatpersonen haben zu diesem Anlass an diejenigen gedacht, denen es schwerfällt, ohne die Hilfe der Tafel über die Runden zu kommen. Spenden gingen auch an die Nebenstellen der Tafel Melle in Bünde und Rabber.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender für jede auch noch so kleine Gabe. Alle tragen dazu bei, die Versorgung unserer Kunden zu verbessern.

 

Wie im letzten Jahr plant die Diakoniestiftung Osnabrück und Osnabrücker Land zur Weihnachtszeit eine Spendenaktion für zehn Ausgabestellen der Tafeln in Osnabrück, Quakenbrück und Melle. Ziel ist es  3.500 Päckchen mit Backzutaten für die Weihnachtsbäckerei zu packen. Um diese einkaufen zu können werden 50.000 Euro aus Spenden benötigt.

Zum Aufruf mit Einzelheiten und Kontodaten gelangen Sie hier.

 

 

 

Am 17. August fand das diesjährige Sommerfest im Zeichen des 25-jährigen Bestehens der Tafel Melle e.V. statt. Geladen waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In diesem Rahmen wurden alle langjährigen Mitarbeiter geehrt.

 

Ein besonderer Dank ging an die Gründungsmitglieder, die heute noch, also nach 25 Jahren, aktiv bei der Tafel arbeiten. Von links: Christa Lemme, Gisela Vossel, Sigrid Speckmann,  Dorothee Kapitza und Monika Flaßpöhler.

Ulrich Huge und Renate Gehrmann-Hinne wurde mit einem Strauß für 20 Jahre Mitarbeit gedankt.

 

Seit 10 Jahren dabei sind Karl-Heinz Dettmer, Karin Möller und Marianne Ranneberg.

 

 

 

 

Die Gäste waren zahlreich erschienen.

 

 

 

Hier waren Damenrunden,

dort Herrenrunden,

aber auch gemischte Gruppen lange in angeregte Gespräche vertieft.

Es gab offensichtlich viel Redebedarf und gute Unterhaltung.

 

 

 

 

 

 

Und Leckeres, nicht nur vom Grill.

Wie zu allen vorangegangenen Jubiläen hat Gisela Vossel auch zum 25-Jährigen einige Zeilen verfasst:

Fünfundzwanzig Jahre, wie die Zeit vergeht.

Doch für ein fröhliches Zusammensein ist es nie zu spät.

Viele Gesichter sehen wir kommen und geh’n,

und immer wieder ist es auf’s Neue schön.

Ganz klein sind wir damals angefangen

und dachten oft mit Hoffen und Bangen

werden wir es schaffen, wie wird es wohl geh’n?

Doch es ging immer weiter, man konnte es seh’n.

Die Zeit ist wie im Flug vergangen.

Oft ist mir, als ob wir eben erst angefangen.

Ich denke gern an all die Jahre zurück,

denn es hat mein Leben bereichert, jeden Tag ein kleines Stück.

Anfang September besuchte eine Abordnung des Kiwanis Clubs Melle e.V. die Tafel Melle. Die Mitglieder ließen sich die Räumlichkeiten der Tafel zeigen und informierten sich umfassend über die täglich anfallenden Arbeiten und die komplexen Abläufe bei Vorbereitung und Ausgabe der Waren. Sie überreichten der Vorsitzenden Ulrike Margraf als Spende mehrere Kisten dringend benötigter Hygieneartikel.

Auf seiner Website ruft der Verein, der sich in erster Linie für die Bedürfnisse von Kindern einsetzt, ausdrücklich zu Spenden für die Tafel auf. Näheres dazu unter Kiwanis Club Melle e.V.

Foto: Sabine Knabe-Vieler

Wir sagen ganz herzlichen Dank für diesen Einsatz und das Interesse!

Geänderte Ausgabetermine zu den Feiertagen Pfingsten, Christi Himmelfahrt und Fronleichnam

Bünde

Ausgabe am 16. Mai  -> nächste Ausgabe am 6. Juni

Ausgabe am 23. Mai  -> nächste Ausgabe am 13. Juni

Melle

Ausgabe am 7. Mai  -> nächste Ausgabe am 28. Mai

Ausgabe am 14. Mai  -> nächste Ausgabe am 4. Juni

 

Bitte denken Sie daran:

Lebensmittelausgabe erfolgt ausschließlich durch telefonische Terminvergabe!

Montags: 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

+49 (0) 5422 959 300

 

Aktuell keine weiteren Termine.