Mit einem Foto und einer Email hat sich die Stadt ausdrücklich für die Teilnahme der Tafel Melle e.V. am diesjährigen Geranienmarkt bedankt. „Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen zu Ihrem Infostand bekommen“, heißt es aus dem Rathaus. „Natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie sich auch zukünftig auf dem Geranienmarkt präsentieren möchten.“ (Email von C. Johansson vom 27. Mai 2024 an die Tafel Melle)

Foto: Janis Sophie Grosser

Das Foto zeigt den Stand und die Vertreter der Tafel Melle auf dem Geranienmarkt 2024.

 

 

Die Tafel Melle war dabei!

Foto: Meller Kreisblatt, 11.5.24, Lokales, S. 18.

In diesem Jahr wurde auf dem Geranienmarkt erstmalig eine Ehrenamtsmeile angeboten. Dort konnten sich Vereine, Institutionen und gemeinnützige Organisationen vorstellen.

Die Tafel hat sich dort mit einem Stand präsentiert und unsere Arbeit vorgestellt. Insgesamt haben 12 Ehrenamtliche, über den Tag verteilt, den Stand besetzt. Im Laufe des Tages haben sie mit vielen interessierten Besuchern des Marktes gesprochen.

Fotos: Privat

Alle Konfirmierten aus Hoyel haben gemeinsam für einen guten Zweck gesammelt und zwei Vertreter zur Tafel Melle geschickt, um einen ansehnlichen Spendenscheck zu überreichen.

Wir freuen uns besonders, dass auch Jugendliche diejenigen im Blick haben, denen es oft am Nötigsten fehlt und durch ihren Einsatz dort helfen, wo es dringend gebraucht wird.

Benjamin Blaschke und Thore Bender als Vertreter ihrer Konfirmandengruppe bei der Übergabe der Spende an den Vorstand der Tafel, hier Ulrike Margraf.

Die Tafel sagt allen Spendern ein ganz herzliches Dankeschön!

 

 

Die Spendenaktion „Mein Fastenkalender – eine gute Tat für die Tafel Melle“ ist beendet. Sie hat auch in diesem Jahr viele Meller motiviert, Pakete mit haltbaren Zutaten zu packen und nach Ostern bei der Tafel abzugeben. Auch Geldspenden gingen ein, für die Tafelmitarbeiterinnen und Mitarbeiter dringend benötigte Ware für Bedürftige eingekauft haben. Daher konnte jeder Familie der Tafelkunden in Melle im Zeitraum von zwei Wochen ein Paket überreicht werden. Die Resonanz war durchweg positiv.

Wieder ein großartiges Ergebnis!

Allen Spendern nochmals ein ganz herzliches Dankeschön für diese großartige Leistung!

Die im Beitrag „Das Gymnasium Bad Essen engagiert sich …“ angekündigte weitere Spende wurde jetzt an Hern Bergmann von der Tafel Rabber übergeben.

Lehrer Ehlers und seine Kollegin haben mit den Schülern vor den Osterferien ein Projekt durchgeführt, bei dem mit Schülern Spendentüten für die Tafel in Rabber zusammengestellt wurden.

 

Die Schülerinnen und Schüler mit Herrn Ehlers (rechts außen) bei der Spendenübergabe an Herrn Bergmann, Vorsitzender der Tafel Rabber, (rechts vom Fahrzeug).

Herzlichen Dank an Herrn Ehlers und seine Kollegin, an die Schülerinnen und Schüler und an alle anderen, die diese Spende ermöglicht haben!

 

Im Vorfeld der diesjährigen Immobilienmesse der Sparkasse am 16. und 17. März entstand die Idee, dort eine Cafeteria einzurichten und durch den Erlös die Tafel zu unterstützen. Freiwillige Helfer der Tafel haben die Cafeteria betreut, Kaffee und Kuchen wurden durch die Sparkasse gestellt. Der Reinerlös aus dieser Aktion war für die Tafel bestimmt und wurde durch die Sparkasse noch aufgestockt. So kam eine Summe zusammen, die sich sehen lassen kann: insgesamt 1500,00 Euro.

Birgit Vogt, Rainer Kellermann und Kathrin Siefker aus dem Immobilienbereich der Sparkasse bei der Übergabe der Spende an den Vorstand der Tafel Ulrike Margraf und Andreas Leder (Erste und Dritter von links).

 

Herzlichen Dank an alle, die an dieser Idee und deren Umsetzung tatkräftig mitgewirkt haben!

Der Pfarrgemeinderate der Pfarreiengemeinschaft Wellingholzhausen Gesmold hatte für die Fastenkalender-Aktion  mehre Sammelstellen eingerichtet und konnte der Tafel Melle 52 Pakete und dringend benötigte Hygieneprodukte  übergeben.

Durch eine zweite Aktion, „Segensbrot am Gründonnerstag – Teilen auch mit der Tafel“, finanziert durch verschiedene Gemeindemitglieder, wurden 45 frische Brote von der Bäckerei Prinz mitgeliefert.

Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Jörg Arndt und Gemeindereferentin Sarah Twyrdy bei der Übergabe der Spenden an den Vorstand der Tafel.

 

Das war eine sehr erfolgreiche Sammelaktion! Allen daran Beteiligten sei von Herzen gedankt!

Die Landfrauen aus Riemsloh haben ebenfalls zu den Stapeln der Pakete für die Fastenkalender-Aktion beigetragen. Die Päckchen waren teils sehr nett verpackt. Der Inhalt wird sicher dankbare Abnehmer finden.

Auch für diesen Einsatz und die Spenden sagen wir ganz herzlichen Dank!

Monika Voß, rechts, Vorsitzende der Landfrauen Riemsloh bei der Übergabe der Spendenpakete an die Tafel Melle.

Bis zum heutigen Tag sind eine ganze Reihe von Paketen für das „Fastenkalender-Projekt“ eingegangen und werden auf aktuell fünf Paletten im Keller der Tafel bis zur Ausgabe gelagert. Wir sind dankbar für jedes Päckchen. Auch kleine sind willkommen!

Viele Einzelpersonen, aber auch Schulen und Kindergärten, haben sich engagiert. Hier als Beispiel die Vertretung der Grundschule Eicken-Bruche bei der Übergabe der Spendenpakete an den Vorsitzenden Andreas Leder (links).

 

Wir hoffen für die letzten Tage der Aktion auf einen erfolgreichen Endspurt. Ziel ist es, jede Familie unserer Kunden mit einem Paket zu unterstützen. Das müsste doch auch in diesem Jahr zu schaffen sein.

 

Den Spenderinnen und Spendern, auch im Namen unserer Kunden, ganz herzlichen Dank für ihren Einsatz!